Silvester 2005....

.... und der unspektakul?re Weg ins neue Jahr.


Was f?r ein Fest. Ein Neujahrs-Fest, wie man es sich vorstellt- Abgeschieden, im kleinen Kreis und bescheiden- Juhu^^
Um das mal ein wenig n?her zu beschreiben: Wo kann man ausgelassener feiern als im Wald? Spontan fallen mir da verdammt viele Orte ein, nur war ich am 31.12.2005 nicht so auf der H?he.xD Drum begab ich mich halb 9 zu ?rwin- in den Wald. Bestehend aus einem Empfangskomit?e von 7 Leuten wurde ich sogleich mit einem Schneebombardement empfangen. Blutig und durchgeweicht bis auf die Haut schlug ich mir den Weg frei in den >>Partyraum<<, wo mir ein Elchkopf mit irrem Blick entgegenstarrte. Freude ?berkam mich, als ich die ?bermengen an Essen erblickte- Jedoch wurde sie allzubald ged?mpft, als ich undefinierbare Haare im Obstsalat fand. Doch davon lie? ich mich noch nicht abschrecken! Ein paar Gl?ser Waldmeister(wie passend XD)schnaps weckten erneut meine Lebensgeister und ich begab mich auf Entdeckungsreise in ?rwins Haus. Dort entdeckte ich allerlei interessante Dinge und ich fand heraus, dass sein Haus vorz?glich brennen w?rde. (Sieh dich vor, ich wei? wo du wohnst, haha). Als ich wieder zu den anderen zur?ckkehrte, war eine Stehlampe mit Sprachmodul zu uns gesto?en, der ich ein St?ck Wurst verf?tterte- diese W?rstchen spielten im ?brigen eine ganz entscheidende Rolle an diesem Abend. hrr hrr. Denn grade als ?rwin mit der Lampe drau?en herumlief, brach ein erbitterter Kampf mit haarigen Obstst?cken und besabberten Wurstst?cken los. Irgendwie haben alle verloren. Aus Trauer ?ber meine Niederlage beschlo? ich, einen traurigen Schneemann zu bauen. Der Plan wurde durchkreuzt
-.- Denn ich bekam Gesellschaft von Ziem, der mein Werk vernichtete- zur Strafe h?ngte ich ihn an einen Baum und benutzte ihn als Zielscheibe f?r etwaige stein-und-scherben-gespickte Schneeb?lle und B?ller.
Mittlerweile hatte einer unserer Mitstreiter aufgegeben und lief die ganzen 5 Kilometer nach Havelberg zur?ck. Warum wei? ich bis heute nicht...Doch davon lie?en wir uns nicht beirren und wir machten weiter, mit dem, was wir taten. Rumsitzen und trinken. Das neue Jahr war nun nicht mehr weit. Dann war es soweit. Und dann war es vorbei. 10 Minuten zu sp?t bemerkten wir, dass Neujahr war, doch das st?rte uns nicht und wir lagen uns vor Freude heulend in den Armen. Dann startete das richtige Massaker erst... Monstr?se B?ller lie?en K?rperteile explodieren, einige andere taub werden und jemand verlor sein Augenlicht. Leicht l?diert und ein wenig angeschlagen begaben wir uns wieder ins Innere der Scheune, die beinahe abgebrannt w?re und tranken uns wieder gesund. Die n?chsten anderthalb Stunden sind mir aus unerfindlichen Gr?nden nicht mehr so im Ged?chtnis ?_O'
Dann wei? ich noch, wie ich so gegen 3 Uhr zwischen ?rwin und Kai lag und mir einen Vortrag ?rwins ?ber Hamster anh?rte- alle Hamster stammten von einer Familie ab und ein englischer Forscher habe sie importiert und damit herumexperimentiert. Alle Christen sind Schweine- sie sagen n?mlich: "Kein Sex vor der Ehe und nach der Ehe nur in der Missionarsstellung" Er ist ja so stolz darauf, ein Heide zu sein! Alles klar, ?rwin! Und nat?rlich w?re Anarchie die beste Regierungsform.... Von Stalin und Lenin kamen wir dann auf Pferde, was einen einst?ndigen Heulkrampf bei unserem Gastgeber ausl?ste. Denn sein Pferd, benannt nach einem Vodka- Lunikoff, wurde vor 5 Jahren verkauft. Und nun qu?lt ihn nat?rlich die Frage, was mit ihm passiert ist. "Er ist bestimmt in einem Schlachthof!" "Aber vll ist er doch jetzt gl?cklich auf einem Ponyhof!" "PONYHOF??? Wei?te wie gro? der war?" Ich hatte etwas falsches gesagt und somit seinen Zorn heraufbeschworen... Da half auf kein sanftes Auf-ihn-einreden und ihn-anschreien mehr.... Wir konnten nur dasitzen und uns ?ber ihn lustig machen, womit wir wieder bei unseren W?rstchen w?ren XD Irgendwann war es dann 5 Uhr, und wir beschlossen, uns in einen Abstellkammergro?en Raum zu f?nft hineinzuzw?ngen, w?hrend ?rwin und ein privilegierter Gast in sein Schlafgemach ins Haus gehen durften.... Hach sch?n. In unserem "Raum" gab es zwei Betten. Der versch?ndelte Ziem, der sich irgendwie vom Baum befreit hatte, bekam ein Bett- und theoretisch ich. Nur war da dieser kleine Witzbold Kevin, der sich erst nach ein paar Schl?gen und Morddrohungen ans Ende des Bettes kauerte. Mit Ziems n?chtlichem St?hnen begleitet glitt ich in einen unsteten Schlaf, wo ich von toten Pferden und rosa R?ckchen tr?umte. Morgens um 7 wurden wir dann rausgeworfen und mussten auf Knien den Boden schrubben, aufr?umen und jeden Knaller einsammeln. Endlich wurde ich nach 4 Stunden harter Arbeit von meinem Vater abgeholt...

Frohes Neues Jahr!
hoffentlich machen wir das n?chsten Silvester nochmal.....

4.1.06 15:20

Werbung


bisher 4 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Krankheit (4.1.06 16:19)
Ich musste alleine die Knaller aufsammeln. Nicht mal mein Rudi hat mir geholfen. ich bin so zu bemitleiden.
Und außerdem: die haare kamen von mir *Mit ohrläppchen wedel*
Dir auch ein feuchtes Jahr, auf dass du da bist, wenn ich dich am 49.März um dreißig uhr fünfhundertsechzig völlig überraschend besuchen werde *schweig*
Auf das übliche gekotze!


Cube (4.1.06 20:01)
Ja genau und dank erwins ausgeprägten sinn für dramatik muss er nun das nächste jahr damit leben, dass wir ihn damit auslachen*pferdekopf hochhalt.....


blink-punky (15.2.06 12:35)
hallo


geschändete / Website (15.2.06 17:45)
*rofl*
verteile schokolade oder gehirn, aber sag nie wieder "hallo". sonst zünd ich deine stadt an

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)

Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)


 Smileys einfügen